TrackProg Software

Das Programm TrackProg.exe dient zur Anzeige aller Ihrer auf dem GPRS-Server befindlichen Geräte, und wenn Online, deren Geschwindigkeit, Akkuspannung, aktuelle genutzte Satelliten und der GPS-Empfangsqualität. Außerdem lässt sich ein ausgewähltes Gerät manuell programmieren.

Nachdem Sie die Software TrackProg heruntergeladen haben, starten Sie das Programm. Es folgt eine kurze Überprüfung, ob das mindestens das Microsoft .Net Framework 4 installiert ist. Falls dies nicht der Fall ist, wird es direkt von Microsoft heruntergeladen und installiert.

Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, erscheint die Softwareoberfläche und die Anmeldemaske.

Melden Sie sich nun mit Ihren vorhandenen Zugangsdaten an dem GPRS-Server an.

Bei korrekt eingegebenen Zugangsdaten öffnet sich das Programm, und zeigt alle Ihre auf dem GPRS-Server gebuchten Geräte an.

Oben rechts in der Menüzeile sieht man den aktuellen Verbindungsstatus, grün ist OK, gelb fragt den Status gerade ab, rot ist nicht verbunden. Falls die Software ein paar Sekunden nicht verbunden ist, wird dies Ihnen sofort Signalisiert.

Auf der linken Seite sieht man den aktuellen Verbindungsstatus der Geräte:

ROT = Gerät Offline

GELB = Gerät Online (GPS-Empfang schlecht, oder Gerät empfängt gleiche GPS-Daten)

GRÜN = Gerät Online (GPS-Empfang gut, Gerät empfängt variable GPS-Daten)

Nun kann ein Gerät mit einem Häkchen versehen werden, um es zu programmieren. Es lässt sich natürlich zum programmieren immer nur ein Gerät auswählen. Oben in der Menüleiste aktiviert sich nun der Menüpunkt „Gerätekonfiguration“, dort klicken Sie drauf, es erscheint folgendes Fenster.

In diesem Zustand sieht man schon, welche SMS-Befehle aus dem Handbuch hier hinterlegt sind, z. B. die Befehle „NP“ oder „EY“ usw. Nun kann entweder manuell programmiert werden, mit den SMS Befehlen aus dem Handbuch des Gerätes, oder mit den hier schon teilweise hinterlegten Menüs im Klartext.

Falls Sie manuell Programmieren wollen geben Sie den Befehl in das Feld ein, in welchem bereits das Wort „SETCFG“ eingetragen ist. Das Wort muss stehen bleiben. Lassen Sie ein Leerzeichen zwischen dem Wort, und geben Sie Ihren zu programmierenden Befehl ein, z. B. SETCFG ER=5 und drücken dann „Festlegen“ um die Daten zu übermitteln.

Alternativ kann man auch erst mal die „Daten vom Gerät abrufen“ um sich einen Überblick über die aktuelle Konfiguration zu verschaffen. Es erscheint folgendes Fenster.

Hier können Sie die vorgegebenen Werte verstellen. Zum Abschluss einfach „Festlegen“ drücken um die Daten zu Übermitteln.

Hinweis:
Immer wenn Sie Daten zum Gerät durch drücken von „Festlegen“ oder „Daten vom Gerät Abrufen“ Senden, wird das Feld „STATUS“ GELB, und Sie werden zum Warten auf die Antwort vom Gerät aufgefordert. Dies kann ein paar Sekunden dauern, da das Signal über das Internet zum Gerät übertragen wird. Sobald Antwort Empfangen wird, wird das „STATUS“ Feld entweder GRÜN, der positive Empfang und Annahme der Programmierung wird quittiert, oder es wird ROT, dann ist der Befehl abgewiesen und nicht ausgeführt worden, oder es ist ein Fehler auf dem Übertragungsweg geschehen. In diesem Fall wiederholen Sie den Vorgang. Bei manueller Programmierung über „SETCFG“ kann bei fehlerhafter Eingabe eines Befehls das Feld auch ROT sein, es gibt den Hinweis auf einen Fehler. Bitte korrigieren Sie Ihre Eingabe entsprechend. Das Gerät kontrolliert immer alle Ihre Eingaben und lässt die Programmierung nur zu, wenn diese den Vorgaben entsprechen. Sie können also nichts falsch machen.

Download “TrackProg Konfigurationssoftware” TrackProg.exe – 89-mal heruntergeladen – 451 KB